Heidelberger Geschichtsverein e.V.

www.haidelberg.de

Karl Friedrich Ludwig Merz

*24. Dezember 1908 Heidelberg

†13. Dezember 2003 Mosbach (Grab: Bergfriedhof Heidelberg)

Fachoberlehrer, Fachschulrat, Stadthistoriker, Zinnfigurensammler

Ehrenmitglied des Verein Badische Heimat OG Heidelberg

Träger der Ehrennadel des Stadtteilvereins Handschuhsheim und des Stadtteilvereins Neuenheim

Ehrenbürger der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

Vater: Ludwig Merz (Schlosser, Lokführer)

Mutter: Elisabeth Merz, geb. Bayer

Wohnungen: Albert-Mays-Straße 11a, Maasstraße 14, Quinckestraße 18



1915: Vangerowschule, dann Oberrealschule Heidelberg

1927: Abitur

1928: Lehrerbildungsanstalt Karlsruhe, dann Lehrerbildungsanstalt Heidelberg

1929: Examen

1934: Heirat mit Erika Behringer (Lehrerin; 2 Töchter: Ulrike und Almut). Leiter der HJ-Kulturstelle Heidelberg.

1934/35: Arbeit beim Jugend- und Schulfunk in der Reichsjugendführung (Berlin)

1934: Lehrer in Wieblingen

1940: Kriegsdienst als Unteroffizier. Amerikanische Gefangenschaft

Mai-September 1945: britische Gefangenschaft

1945-1946: Internierung im Entnazifizierungslager Ludwigsburg

1947: Heidelberg. Schuldienst (Fröbel-Schule, Wieblingen)

1955: Lehrer an der Rottmannschule Handschuhsheim

1955: Initiative zum „Historischen Pfad“

1956: erster Beitrag in der Ruperto Carola (Bd. 20, Befestigungen um Heidelberg 1622)

21. Juni 1957: der auf Initiative von Ludwig Merz angelegte 12 km lange ausgeschilderte Historische Pfad im südwestlichen Stadtwald (vom Stadtgarten zum Schützenhaus) wird seiner Bestimmung übergeben

1960-1974: Lehrauftrag am Pädagogischen Institut (Pädagogische Hochschule) Heidelberg (Dozent Werkerziehung für Grundschullehrer)

1969: Bundesverdienstkreuz

Februar 1971-November 1980: Mitglied des Altstadtbeirats

24. März 1973: Gründung der Schutzgemeinschaft Heiligenberg

31. März 1974: aus der Pädagogischen Hochschule Heidelberg ausgeschieden

1974: auf Anregung von Ludwig Merz wird über dem West-Tor des Zeughauses ("Marstall") durch Edzard Hobbing (1909-1974) das Relief eines Salamanders mit Menschenkopf angebracht

12. November 1993: der Heidelberger Geschichtsverein wird in den Räumen der Volkshochschule Heidelberg gegründet

Februar 1996: Bürgermedaille der Stadt Heidelberg Ludwig Merz, Rede bei der Verleihung der Bürgermedaille

8. Juni 1996: im Rahmen der Veranstaltungen zur 800jährigen Wiederkehr der ersten Nennung Heidelbergs erfolgt die Taufe des bis dahin unbenannten Brunnens zwischen den Häusern Schloßberg 37 und 39 auf den Namen Liselottebrunnen   durch Ludwig Merz Ludwig Merz, Der Liselottebrunnen http://www.ub.uni-heidelberg.de/helios/fachinfo/www/gesch/LiLo/Liselotte_Brunnen.html

2000: Ehrennadel des Stadtteilvereins Neuenheim

Dezember 2001: Ehrenbürgerschaft der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

24. April 2005: Feier zu Ehren von Ludwig Merz am Hillenbach-Stein am Ausgang des Hellenbachtals (Verein "Alt Heidelberg". Sprecher: Dr. Peter Sinn, Dieter Frauenfeld)



Nachlaß: Stadtarchiv Heidelberg



>Elisabeth von Thadden, Karl Cerff





Literatur:

br., Langes und erfülltes Leben. Ludwig Merz zum 90. Geburtstag, in: Stadtblatt Nr. 2, 13. 1. 1999, S. 10

-er, Der "Sturm auf den Dilsberg" - Pimpfe drehen einen Film – Dilsbergkampf 1622 und 1938, in: Volksgemeinschaft – Heidelberger Beobachter, 17. 5. 1938

Jürgen Brose, Ein langes und erfülltes Leben. Ludwig Merz, Heimatforscher und Jahrbuch-Autor, vollendete sein 90. Lebensjahr, in: Jahrbuch des Stadtteilvereins Handschuhsheim 1999, S. 85f.

Christian Burkhart, Ludwig Merz zum 85. Geburtstag, in: Heimatverein Dossenheim 13/1993, S. 36-39

Christian Burkhart, Ludwig Merz - 90 Jahre. Leben und Werk (Mit einer Auswahlbibliographie), in: Heidelberg. Jahrbuch zur Geschichte der Stadt, herausgegeben vom Heidelberger Geschichtsverein, Nr. 3 (1998), S. 283ff.

Christian Burkhart, Der “Merzian” ist tot. Ludwig Merz starb im Alter von 94 Jahren am Samstag in Mosbach, in: Rhein-Neckar-Zeitung, 15. 12. 2003

Eugen Holl, „Du musch immer wisse – die wisse nix!“ – Begegnungen mit Ludwig Merz, in: Handschuhsheimer Jahrbuch 2009, S. 105ff.

Karl Kollnig, Ludwig Merz zum 70. [richtig: 75.] Geburtstag. Unermüdlicher Heidelberger Heimatforscher, in: Rhein-Neckar-Zeitung, Jg. 39, Nr. 297, 24. Dezember 1983, S. 7

Ludwig Merz. Heimatforscher und Lehrer 1908-2003. Festschrift zum 100. Geburtstag. hg. vom Stadtteilverein Neuenheim. Heidelberg 2008

Ludwig Merz ist tot, in Stadtteilverein Handschuhsheim e. V. (Hrsg.): Jahrbuch 2004, Heidelberg 2004, S. 39

Leena Ruuskanen, Der Heidelberger Bergfriedhof im Wandel der Zeit (Schriftenreihe des Stadtarchivs Heidelberg, Sonderveröffentlichung 18, Hg. Peter Blum). Ubstadt-Weiher 2008, S. 91

Walter Schenppe, Als Heidelberg verteidigt wurde. Ludwig Merz entdeckt „Historischen Pfad“ aus der Zeit der Tillyschen Belagerung und Erstürmung im Jahre 1622, in: RNZ, 5. 5. 1955, S. 4

Arnold Schwaier, Vom „Jähen Steig“ zur „Hohen Gasse“. Ein Nachruf für Ludwig Merz, in: Helmholtz-Gymnasium Heidelberg & Freundeskreis des Helmholtz-Gymnasiums (Hg.), 175 Jahre 1835-2010 Helmholtzgymnasium. Heidelberg 2010, S. 94-102

Ludwig Schwinger, Festrede zum 90. Geburtstag von Ludwig Merz, in: Ludwig Merz. Heimatforscher und Lehrer 1908-2003. Festschrift zum 100. Geburtstag. hg. vom Stadtteilverein Neuenheim. Heidelberg 2008, S. 67f.

Karla Sommer, Im „Nebenberuf“ Topograph, in: Rhein-Neckar-Zeitung Jg. 48, Nr. 202, 1. September 1992, S. 27

Wilm Weber, Ludwig Merz - ein verdienter Jubilar, in: Kraichgau. Beiträge zur Landschafts- und Heimatforschung, F. 11 (1989), S. 29-32

[Ludwig Merz], Ludwig Merz sprach beim Verein „Alt Heidelberg“ über einstige Herren- und Bürgergärten, in: RNZ, 2. 11. 1965; Heidelberger Tageblatt 5. 11. 1965 [Stadtarchiv Heidelberg]

Nachruf auf Ludwig Merz, Rhein-Neckar-Zeitung, 15. 12. 2003





Interne Links:

Gedenktafel am Wohnhaus Merz, Quinckestraße 18 (2005)

Werke von Ludwig Merz

Nachruf auf Ludwig Merz, RNZ 15. 12. 2003

Ludwig Merz, Die Anlage

Ludwig Merz, Heidelberg im Tal, Heidelberg am Berg

Ludwig Merz, Stadt am Fluß

Ludwig Merz, Ein Töpferofen im Hausgarten

Ludwig Merz, Am Karlstor legten einst Schiffe an...

Ludwig Merz, Der Liselottebrunnen

Ludwig Merz, Schwarze Dragoner

Ludwig Merz, Skizze der westlichen Befestigungen der Kernstadt

Westliche Vorstadt um 1850 (Skizze von Ludwig Merz)

Ludwig Merz, Topographische Erkundungen in Alt-Heidelberg

Ludwig Merz, Die "Alte Schanz" am Häuselberg



Externe Links:

http://trutzkaiser.elmartino.de/Merz_ruperto_carola.html (Der »Trutzkaiser« oder »Stern«. Ein Bollwerk der Heidelberger Stadtverteidigung)

http://www.zum.de/Faecher/G/BW/Landeskunde/rhein/hd/news/merz.htm (Christian Burkhart, Nachruf auf den Heidelberger Stadtgeschichtsforscher Ludwig Merz)

http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=4-3397778 (GLA Karlsruhe, Geburts- u. Sterbedatum verwechselt)

http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-915455 (HStA Stuttgart)

https://www.youtube.com/watch?v=BpITRVlDHxM

https://www.youtube.com/watch?v=07lWbnem_aw

https://www.youtube.com/watch?v=Qs9kj1IMMOc

https://www.youtube.com/watch?v=3lI0piF0U7I

https://www.youtube.com/watch?v=3lI0piF0U7I




Akten im Generallandesarchiv Karlsruhe (Spruchkammer Heidelberg):


http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=4-3886062
http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=4-4583308
http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=4-3397778
http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-915455
http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1231766
http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=4-3886063
http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=4-3283588