Heidelberger Geschichtsverein e.V.                                                                                                                  HGV

www.haidelberg.de

Ludwig Haßlinger

*11. Mai 1935 Heidelberg-Handschuhsheim, Mühltalstraße 8 („Mainzer Domhof“)

Schuhmachermeister, Zeichner, Heimatforscher, Mundartdichter

Vorstandsmitglied der Schutzgemeinschaft Heiligenberg-Handschuhsheimer Geschichtswerkstatt e. V.

Vater: Heinrich Haßlinger, Schuhmachermeister, Mühltalstraße 47 (*14. Januar 1906 Epfenbach)



1959: Meisterprüfung im Schuhmacherhandwerk

1969-1996: Mitarbeiter des MPI für ausländisches Recht und Völkerrecht

1982: Gründung des Ortsverbands Heidelberg der Aktion krebskranke Kinder e.V.

1997: Begründer der Handschuhsheimer Geschichtswerkstatt

Mai 2001: nach einem Hinweis von Dr. Martin Jordan entdeckt Dr. Peter Sinn in der Baugrube der Kleinen Löbingsgasse 4 (Handschuhsheim) Reste alter Keramik. Zusammen mit Ludwig Haßlinger und Alexander Heinzmann wird die Schuttfüllung eines ehemaligen Kellers durchsucht. Es kommen Scherben von Geschirr zum Vorschein, das von A. Heinzmann rekonstruiert wird. Dr. Renate Ludwig und Manfred Benner vom Kurpfälzischen Museum bestätigen die Vermutung, daß es sich um 3-400 Jahre altes Material handelt, das vermutlich bei der Zerstörung von Handschuhsheim 1689 zu Bruch ging. Der Qualität des Geschirrs nach muß an dieser Stelle ein vornehmes Haus gestanden haben.

Juli 2002: Oberbürgermeisterin Beate Weber zeichnet 42 Heidelbergerinnen und Heidelberger für ihr bürgerschaftliches Engagement erstmals mit der Bürgerplakette aus (darunter Ludwig Haßlinger)

31. Mai-11. Juni 2003: Vom Bauerndorf zum Stadtteil (Ausstellung der Handschuhsheimer Geschichtswerkstatt zu „100 Jahre Eingemeindung“ in der Turnhalle der Tiefburgschule)

7. September 2006: Ludwig Haßlinger erhält in Wertheim-Bronnbach die Heimatmedaille Baden-Württemberg des Arbeitskreis Heimatpflege im Regierungsbezirk Karlsruhe e.V. http://www.ak-heimatpflege-ka.de/95-0-Uebersicht-ueber-Verleihung-der-Heimatmedaille-19782015.html

28. März 2007: Architekt Bert Burger wird 1. Vorsitzender der Schutzgemeinschaft Heiligenberg e.V., Stellvertreter: Ludwig Haßlinger

16. Oktober 2007: Vorstellung des Buches von Andrea Liebers und Ludwig Haßlinger („Der Hendsemer Löb. Handschuhsheimer Geschichte für Groß und Klein“. Heidelberg 2007) in der Buchhandlung an der Tiefburg

12. März 2008: die Schutzgemeinschaft Heiligenberg e.V. und die Handschuhsheimer Geschichtswerkstatt vereinigen sich zu einem Verein. Der gemeinsame Name lautet Schutzgemeinschaft Heiligenberg - Handschuhsheimer Geschichtswerkstatt e.V.. Architekt Bert Burger wird Vorsitzender des fusionierten Vereins, Stellvertreter Ludwig Haßlinger.





Veröffentlichungen:

Literatur zu Handschuhsheim