Heidelberger Geschichtsverein e.V. HGV

Literatur zum Recht

Gerhard Anschütz, Die Verfassung des Deutschen Reiches vom 11. August 1919. Ein Kommentar für Wissenschaft und Praxis. 14. Aufl., Berlin 1933

Johann Jodocus Beck, Tractatus de jure limitum. (Vom Recht der Gränze und Marksteine). Nürnberg 1754

Heiner Boehnke, Hans Sarkowicz, Die deutschen Räuberbanden, 3 Bde. Erlangen 1991

Lars-Benja Braasch, Weistümer: Definition, geschichtliche Entwicklung, sprachliche Besonderheiten. 2009

Werner Braun, Gerichtsverfassung und Prozeß des Heidelberger Stadtgerichts im 18. Jahrhundert (Heidelberg, Univ., Diss., 1953). 1953

Udo Bürger, Die spektakulärsten Kriminalfälle in Baden. Von Giftmischern, Amokläufern und Auftragsmördern. Erfurt 2017

Andreas Deutsch, Der Henker als Heiler. Heidelbergs Scharfrichter kurierten Mensch und Tier, in: RNZ, 14. 10. 2014, Blick, S. 1

Theodor Friedrich Dittenberger, Das Verhalten der zu Heidelberg am 31. July 1812 vier enthaupteten und zwei begnadigten Verbrecher während ihrer Vorbereitung zum Tode / von ihren Seelsorgern [Wolf, Dittenberger, G. Holdermann] selbst treu dargestellt. Heidelberg (Braun) 1812

Karl Doehring, Chronik des Max-Planck-Instituts für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht. In: Jahrbuch des Stadtteilvereins Handschuhsheim, Stadtteilverein Heidelberg, Heidelberg 2005,   S. 19-21

Barbara Dölemeyer, Heinz Mohnhaupt, Alessandro Somma, Richterliche Anwendung des Code Civil in seinen europäischen Geltungsbereichen ausserhalb Frankreichs. 2006

Paul Ehrig, Historische Grenzsteine im hessischen Odenwald, in: Beiträge zur Erforschung des Odenwaldes und seiner Randlandschaften, Band IV, Publikation des Breuberg-Bundes, Breuberg-Neustadt 1986, S.489-508

Cyrille Fijnaut, Letizia Paoli, Organised Crime in Europe: Concepts, patterns and control policies in the European Union and beyond (Studies of Organized Crime). 2004

Detlev Fischer, 150 Jahre Badische Amtsgerichte. Karlsruhe 2007

Otto Flade, Das Badische Ortsstraßengesetz vom 15. Oktober 1908. Nach den Materialien der Gesetzgebung dargestellt und mit Erläuterungen hg. von Ministerialrat Otto Flade. Karlsruhe 1909 http://dlib-pr.mpier.mpg.de/m/kleioc

Hartmut Friesen, Räuberbanden. Diebestouren, Gaunerzinken und Bockreiter. Duisburg 1992

Karl Christian Führer, Mit Juden unter einem Dach? Zur Vorgeschichte des nationalsozialistischen Gesetzes über Mietverhältnisse mit Juden, in: 1999. Zeitschrift für Sozialgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts 7, 1992, H. 1, S. 51-61

Wilhelm Funk, Alte deutsche Rechtsmale. Sinnbilder und Zeugen deutscher Geschichte. Bremen, Berlin 1940 [BHGV]

Wilhelm Funk, Muntattafeln und Burgfriedenszeichen, in: Alte deutsche Rechtsmale. Sinnbilder und Zeugen deutscher Geschichte. Berlin-Bremen 1940, S.143-150

Norbert Giovannini, „...dass Sie eine Welt schildern, in der auch ich gelebt habe.“ Karl Jaspers an Hugo Marx 1965, in: Heidelberg. Jahrbuch zur Geschichte der Stadt, herausgegeben vom Heidelberger Geschichtsverein, Nr. III/1998, 269ff.

Stefan Grote, Gustav Radbruch und Gustav Friedrich Hartlaub. Eine Gelehrtenfreundschaft in finsterer Zeit, in: Neue Juristische Wochenschrift 11 (2016), S. 755-759


Max Hachenburg, Lebenserinnerungen eines Rechtsanwalts und Briefe aus der Emigration, hg. von Jörg Schadt (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Mannheim , Bd. 5). Stuttgart 1978

Melanie Julia Hägermann, Das Strafgerichtswesen im kurpfälzischen Territorialstaat. Entwicklungen der Strafgerichtsbarkeit in der Kurpfalz, dargestellt anhand von ländlichen Rechtsquellen aus vier rechtsrheinischen Zenten (Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Würde eines doctor iuris der Juristischen Fakultät der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg). 2002 http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokserv?idn=96963756x&dok_var=d1&dok_ext=pdf&filename=96963756x.pdf http://www.opus-bayern.de/uni-wuerzburg/volltexte/2002/60/

Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte (Hg. von Albrecht Cordes, Heiner Lück und Dieter Werkmüller). 2. Auflage, Bd. 1. 2008 http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Handw%C3%B6rterbuch_zur_deutschen_Rechtsgeschichte&oldid=92302746

Johann Friedrich Hautz, Die Juristen-Facultät der Universität Heidelberg unter der Regierung des Kurfürsten Friedrich III. von der Pfalz von 1559-1576. Aus dem August- und Septemberheft der „Akademischen Monatsschrift“ besonders abgedruckt. Leipzig 1853

Hartmut Hegeler, Anton Praetorius. Kämpfer gegen Hexenverfolgung und Folter. Zum 400-jährigen Gedenken an das Lebenswerk eines protestantischen Pfarrers. Unna 2002 www.anton-praetorius.de   - Rezension: Hans-Martin Mumm, in: Heidelberg. Jahrbuch zur Geschichte der Stadt, herausgegeben vom Heidelberger Geschichtsverein VII (2002), S. 312f.

Ferdinand Kaemmerer, Kurzer Bericht von dem Leben der am 31. July 1812 in Heidelberg durch das Schwerdt hingerichteten sechs Raubmörder. Von D. Kämmerer. Heidelberg (Braun) 1812 (16 S.) [Mays (Brosch.) 16,12 RES]

Carl Koehne (Hg./Bearb.), Oberrheinische Stadtrechte, Fränkische Rechte, 5. Heft: Heidelberg, Mosbach, Neckargemünd, Adelsheim. Heidelberg 1900 [I 3261-6::1,5-9]

Eberhard Freiherr von Künßberg, Rechtliche Volkskunde (Volk Grundriß der deutschen Volkskunde in Einzeldarstellungen, Bd. 3) Halle 1936 (BHGV)

Landgericht Heidelberg (Hg.), 100 Jahre Landgericht und Staatsanwaltschaft Heidelberg 1899-1999. Heidelberg 1999

Heiner Lück, Der Sachsenspiegel. Das berühmteste deutsche Rechtsbuch des Mittelalters. Darmstadt 2017

Hugo Marx, Das Schicksal der im Jahre 1933 in Mannheim amtierenden jüdischen Richter, in: Mannheimer Hefte. 1961, S. 25

[Hugo Marx], Werdegang eines jüdischen Staatsanwalts und Richters in Baden (1892-1933). Ein soziologisch-politisches Zeitbild. Villingen 1965 https://books.google.de/books/about/Werdegang_eines_j%C3%BCdischen_Staatsanwalts.html?id=RjI-AAAAIAAJ&redir_esc=y

Reinhard Mehring, Carl Schmitt. Aufstieg und Fall. Eine Biographie. München 2009

[Werner Moritz (Hg.), Armin Schlechter (Bearb.)], Gustav Radbruch, 1878-1949. Zeitzeuge des 20. Jahrhunderts zwischen Rechtswissenschaft und Politik. Katalog zur Ausstellung im Universitätsmuseum Heidelberg 13. Juli-10. Oktober 2002 (Archiv und Museum der Universität Heidelberg, Schriften 6, hg. von Werner Moritz, bearb. von Armin Schlechter). Ubstadt-Weiher 2002 - Rezension: Gerhard Layer, in: Hierzuland 1/2003

Johannes Oettinger, Tractatus de jure et controversii limitum ac finibus regundis. Ulm 1667

Ludwig Pfister, Aktenmaessige Geschichte der Raeuberbanden an den beiden Ufern des Mains, im Spessart und im Odenwalde. Enthaltend vorzüglich auch die Geschichte der Beraubung und Ermordung des Handelsmanns Jacob Rieder von Winterthur auf der Bergstrasse. Nebst einer Sammlung und Verdollmetschung mehrerer Woerter aus der Jenischen oder Gauner-Sprache / vom Stadtdirektor Pfister zu Heidelberg. Heidelberg1812 [Reprint Berlin 1982]

Ludwig Pfister, Nachtrag zu der aktenmäßigen Geschichte der Räuberbanden an beiden Ufern des Mains, im Spessart und im Odenwalde. Enthaltend vorzüglich auch die Geschichte der weitern Verhaftung, Verurtheilung und Hinrichtung der Mörder des Handelsmanns Jacob Rieder von Winterthur. Heidelberg 1812 [Stadtarchiv Heidelberg B114a]

Ludwig Pfister, Merkwürdige Criminalfälle Mit Besonderer Rücksicht Auf Die Untersuchungsführung. Frankfurt a. M. 1814-1820

François Gayot de Pitaval, Merkwürdige Rechtsfälle als ein Beitrag zur Geschichte der Menschheit / Nach dem Französischen Werk des Pitaval durch mehrere Verfasser ausgearbeitet und mit einer Vorrede begleitet herausgegeben von Schiller. Jena (Cuno) 1792 - 1796


François Gayot de Pitaval, Die wahrhaften Geschichten des alten Pitaval. Merkwürdige Rechtsfälle als ein Beitrag zur Geschichte der Menschheit / [Nach der 1782 - 92 von C. W. Franz u. insbes. auf Grund der 1792 - 94 von Friedrich Schiller hrsg. Übersetzung neu bearb. von Helmuth Eggert]. - 2. Aufl.. Erfurt 1950


Ludwig Schmidt-Herb, Der Kindsmord am Rohrbacher Kreuz, in: Heidelberg. Jahrbuch des Heidelberger Geschichtsvereins, Nr. 22 (2018), S. 185-192


Roland Schmitt, Grenzsteine. Zur Geschichte, Typologie und Bewahrung von historischen Grernzsteinen aus Stein. Mandelbachtal 2003

René Schorsch, Eberhard Georg Otto Freiherr von Künßberg (1881-1941). Vom Wirken eines Rechtshistorikers. (Rechtshistorische Reihe 405). Bern, Berlin, Bruxelles, Frankfurt/M. 2010

Klaus-Peter Schroeder, Eine Universität für Juristen und von Juristen, in: Ruperto-Carola 2/2006 http://www.uni-heidelberg.de/presse/ruca/ruca06-2/32.htm

Klaus-Peter Schröder, Eine Universität für Juristen und von Juristen. Die Heidelberger juristische Fakultät im 19. und 20. Jahrhundert (Heidelberger rechtswissenschaftliche Abhandlungen, Bd. 1). Tübingen 2010 – Rezension: Heidelberg. Jahrbuch zur Geschichte der Stadt, herausgegeben vom Heidelberger Geschichtsverein, Jg. 16 (2012), S. 277-279 http://www.uni-heidelberg.de/presse/ruca/ruca06-2/32.htm

Josef K. von Train, Chochemer loschen. Wörterbuch der Gauner- und Diebs- vulgo Jenischen Sprache. Meißen 1833

Elmar Wadle, Ottheinrichs Universitätsreform und die juristische Fakultät, in: ders.: Verfassung und Recht. Wegmarken ihrer Geschichte. Wien u. a. 2007, S. 67–91^

Gerhard Walther, Von frühgeschichtlichen Zeiten und historischen Grenzsteinen. Heddesheim 2005


Abraham de Wolf, Hugo Sinzheimer und das jüdische Gesetzesdenken im deutschen Arbeitsrecht. (Jüdische Miniaturen; Bd. 159). Berlin 2015