Biographische Literatur


Isabella Ackerl, Friedrich Weissensteiner, Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik, Wien: Ueberreuter 1992


Melchior Adamus, Apographum monumentorum Haidelbergensium. Heidelberg 1612 http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/adam1612/

Melchior Adamus, Vitae Germanorum philosophorum. Heidelberg 1615

Melchior Adamus, Vitae Germanorum medicorum. Heidelberg 1620

Allgemeine Deutsche Biographie. Auf Veranlassung und mit Unterstützung Seiner Majestät des Königs von Bayern Maximilian II. hg. durch die Historische Commission bei der Königlichen Akademie der Wissenschaften. 56 Bände. Leipzig 1875-1912 [Band 56: Generalregister] [IZA] http://de.wikipedia.org/wiki/Allgemeine_Deutsche_Biographie

Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung. Bonn-Bad Godesberg 2006 [Stadtarchiv Heidelberg: 345/09]

Victor Attinger (Hg.), Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz. Bd. 1-8. Neuenburg 1921–1934

Joachim Aubert, Handbuch der Grabstätten berühmter Deutscher, Österreicher und Schweizer. München usw. 2. (verm.) Auflage 1975

Badische Biographien

Samuel Baur, Allgemeines historisches Handwörterbuch aller merkwürdigen Personen die in dem letzten Jahrzehend des achtzehnten Jahrunderts gestorben sind. Ulm 1803

Friedrich Wilhelm Bautz et al. (Hg.), Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. 1-28. 1970-2007 http://www.bautz.de/bbkl/

Ludwig Bechstein (Hg.), Zweihundert deutsche Männer. Leipzig 1854

Edmund von der Becke-Klüchtzner, Stamm-Tafeln des Adels des Großherzogthums Baden. Ein neu bearbeitetes Adelsbuch. Baden-Baden 1886 http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/beckekluechtzner1886

Anton Bettelheim (Hg.), Biographisches Jahrbuch und deutscher Nekrolog. Bd. 3. Berlin 1900

Peter Betthausen, Peter H. Feist, Metzler Kunsthistoriker Lexikon. Zweihundert Porträts deutschsprachiger Autoren aus vier Jahrhunderten. 1998

Johann Gottfried Biedermann, Geschlechts=Register Der Reichs Frey unmittelbaren Ritterschafft Landes zu Francken löblichen Orts Ottenwald (…). Kulmbach 1751

Biografisch Woordenboek van Protestantsche Godgeleerden in Nederland, Band 1. Leiden 1903

Biographisches Jahrbuch und deutscher Nekrolog. Unter ständiger Mitwirkung von F. v. Bezold, Alois Brandl, August Fournier, Adolf Frey, Heinrich Friedjung, Ludwig Geiger, Karl Glossy, Sigmund Günther, Eugen Guglia, Ottokar Lorenz, Jacob Minor, Friedrich Ratzel, Paul Schlenther, Erich Schmidt, Anton E. Schönbach u. a.. Jahrgang 1ff. Berlin 1897ff.

Biographisches Lexikon für Schleswig-Holstein und Lübeck (SHBL) [Wird in der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek erarbeitet. In den seit 1971 erschienenen 11 Bänden sind rund 1580 Kurzbiographien veröffentlicht] http://www.shlb.de/biolex.htm

Willy Birkenmaier, Biographisches Lexikon des russischen Heidelberg (Institut für Übersetzen und Dolmetschen der Universität Heidelberg, Russische Abteilung, Russica palatina 27). Heidelberg 21998 [für den Zeitraum 1815-1914]

Georg Biundo, Die evangelischen Geistlichen der Pfalz seit der Reformation (Pfälzisches Pfarrerbuch). Neustadt an der Aisch 1968

Peter Blum (Hg.), Pioniere aus Technik und Wirtschaft in Heidelberg: Essays über Franz Kruckenberg, Heinrich Fuchs, Felix Wankel, Theodor und Erich Ross, Kurt Volz, Franz Maria Feldhaus, Heinrich Stoess, Johann Philipp Schifferdecker und Friedrich Schott, Hubert H. A. Sternberg, Carl Bosch. (Sonderveröffentlichungen des Stadtarchivs Heidelberg; 12). Aachen 2000- Rezension: Norbert Giovannini, in: Heidelberg. Jahrbuch zur Geschichte der Stadt herausgegeben vom Heidelberger Geschichtsverein Nr. 5/2000, S. 320ff.

Michael Bock, Die badischen Landtagsabgeordneten aus dem Amtsbezirk Wiesloch 1819-1933, in: Wiesloch – Beiträge zur Geschichte. Band 1. Ubstadt-Weiher 2000


Jean-Jacques Boissard, Theodor de Bry, Bibliotheca chalcographica, hoc est Virtute et eruditione clarorum Virorum Imagines. Heidelberg: Clemens Ammon, 1669. Partes 1-5: 1669.- Pars 6: Frankfurt a.M.: Johann Ammon, o.J.- Pars 7: Frankfurt a.M.: Clemens Ammon, 1669.- Pars 8: Frankfurt a.M.: Johann Ammon, 1652.- Pars 9: Heidelberg: Johann Ammon, 1664 http://www.uni-mannheim.de/mateo/desbillons/aport.html

Braunschweigisches biographisches Lexikon. 8. bis 18. Jahrhundert. Hg. v. Horst-Rüdiger Jarck, Dieter Lent, Gudrun Fiedler, Martin Fimpel, Ulrich Schwarz und Silke Wagener-Fimpel. Braunschweig 2006

Gisela Brinker-Gabler, Deutsche Dichterinnen vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart. 1978, 1979, 1980, 1990, 1991, Neuausgabe 2007 [Lyrik-Anthologie]

Franz Brümmer, Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten von Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart, 6. stark vermehrte Auflage. (Reclam) Leipzig 1913

Viktor Carl, Lexikon der Pfälzer Persönlichkeiten. Edenkoben 1998

Catalogus professorum Halensis http://www.catalogus-professorum-halensis.de/

Dansk biografisk leksikon. 1.1933ff. [F 3282-2-1::1.1933] 

Hermann A. L. Degner, Wer ist’s? Unsere Zeitgenossen, Zeitgenossenlexikon. Leipzig 1908

Deutsche Biographische Enzyklopädie 1995ff. [IZA]

Deutsche Biographische Enzyklopädie. 2., überarbeitete und erweiterte Ausgabe. Hg. v. Rudolf Vierhaus unter Mitarbeit v. Dietrich von Engelhardt, Wolfram Fischer, Hans-Albrecht Koch, Bernd Moeller und Klaus G. Saur. Band 1. Aachen-Braniß. München 2005

Deutsches Schriftsteller-Lexikon 1830-1880. Goedekes Grundriss zur Geschichte der deutschen Dichtung. Fortführung. Hg. von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Teil: [4.] I-K. Bearb. v. Herbert Jacob. Mit Kurzartikeln von Evelyn Binder. Red. v. Marianne Jacob. Berlin 2005

Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon, herausgegeben und begründet von Wolfgang Stammler, ab Band III herausgegeben von Karl Langosch, Band I bis V. Berlin (bis Band III auch Leipzig), 1933–1955

Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon, herausgegeben von Kurt Ruh (federführend bis Band VIII) zusammen mit Gundolf Keil, Werner Schröder, Burghart Wachinger (federführend ab Band IX) und Franz Josef Worstbrock, Band I–XIV. Berlin und New York 1978–2008, Neudruck (Band I–XI) 2010

Deutschsprachige Literatur des Mittelalters. Studienauswahl aus dem "Verfasserlexikon" (Band 1–10) in einem Band. Berlin und New York 2001

http://de.wikipedia.org/wiki/Verfasserlexikon

Jutta Dick, Marina Sassenberg (Hg.), Jüdische Frauen im 19. und 20. Jahrhundert. Lexikon zu Leben und Werk. Reinbek 1993

Dictionnaire de biographie des hommes célèbres de l`Alsace. Réimpr. Bd. 1 1973

Dizionario biografico delle donne lombarde. Milano 1995

Dagmar Drüll, Heidelberger Gelehrtenlexikon 1803-1932. Berlin 1986

Dagmar Drüll, Heidelberger Gelehrtenlexikon 1652-1802. Berlin 1991 [ISW: VIII 1185] [UBH]

Dagmar Drüll, Heidelberger Gelehrtenlexikon 1386-1651. Berlin 2002
Rezensionen: Reinhard Düchting, in: Unispiegel 5/2002, S. 8; Heide Seele, in: RNZ, 10. 1. 2003

Dagmar Drüll, Heidelberger Gelehrtenlexikon 1933-1986. Berlin 2009 – Rez.: RNZ, 31. 3. 2009

Helge Dvorak, Biographisches Lexikon der Deutschen Burschenschaft. Band 1: Politiker, Teilband 3: I–L. Heidelberg 1999

Helge Dvorak, Biographisches Lexikon der Deutschen Burschenschaft. Im Auftrag der Gesellschaft für Burschenschaftliche Geschichtsforschung e.V. (GfbG) hg. v. Christian Hünemörder. Bd. 1: Politiker. Teilbd. 6: T-Z. Heidelberg   2005

Helge Dvorak, Biographisches Lexikon der Deutschen Burschenschaft (Hg. i. A. der Gesellschaft für burschenschaftliche Geschichtsforschung e.V. von Klaus Oldenhage). Bd, I Politiker, Teilband 7, Supplement A-K. Heidelberg 2013

Werner Ebnet, Persönlichkeiten in München. Von 1275 bis heute. München 2005

Rudolf Eckart, Lexikon der niedersächsischen Schriftsteller von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart. Osterwieck 1891

Petra Emundts-Trill, Die Privatdozenten und Extraordinarien der Universität Heidelberg 1803-1860. (Europäische Hochschulschriften III, 764). Frankfurt 1997

B. Fabian et al. (Hg.), Deutsches Biographisches Archiv, N.F. München, New York, London 1982ff. [IZA]

Gudrun Fischer (Hg.) mit Alwine Witte, Darwins Schwestern. Porträts von Naturforscherinnen und Biologinnen. Berlin 2009

John L. Flood, Poets Laureate in the Holy Roman Empire, Bd. 1-4. 2006

Frankfurter Biographie. Personengeschichtliches Lexikon, bearb. von Sabine Hock und Reinhard Frost, hg. von Wolfgang Klötzer, Bd. 1-2 (Veröffentlichungen der Frankfurter Historischen Kommission 19). Frankfurt am Main 1994

Hans Friedl (Hg.), Biographisches Handbuch zur Geschichte des Landes Oldenburg. Oldenburg 1992

Johann Friedrich Gauhen, Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon. (J. F. Gleditsch) Leipzig 1740

Genealogisches Handbuch des Adels, Band II, Band 58. Limburg (Lahn) 1974

Genealogisches Handbuch des Adels, Band XVI, Band 86 „Adelige Häuser B“. Limburg (Lahn) 1985

Norbert Giovannini, Claudia Rink, Frank Moraw, Erinnern, Bewahren, Gedenken. Die jüdischen Einwohner Heidelbergs und ihre Angehörigen 1933-1945. Biographisches Lexikon mit Texten. Hg. vom Förderkreis Begegnung. Heidelberg 2011 https://issuu.com/wunderhorn/docs/gedenkbuch_1-16

Manfred H. Grieb, Nürnberger Künstlerlexikon. München 2007

Große Jüdische National-Biographie. Czernowitz 1927

Walter Habel, Wer ist wer? Das Deutsche Who's Who. (Arani-Verlag) 1951

Alexandra Habermann et al. (Hg.), Lexikon deutscher wissenschaftlicher Bibliothekare 1925-1980. Frankfurt 1985

Waltraud Hagen (Hg.), Handbuch der Editionen. Deutschsprachige Schriftsteller, Ausgang des 15. Jahrhunderts bis zur Gegenwart / bearb. von Waltraud Hagen (Leitung u. Gesamtred.); [Veröffentlichung d. Zentralinst. für Literaturgeschichte d. Akad. d. Wiss. d. DDR]. München 1979. [2011 C 4585]


Handbuch österreichischer Autorinnen und Autoren jüdischer Herkunft 18. bis 20. Jahrhundert. Hg.: Österreichische Nationalbibliothek, München 2002

Hannoversches biographisches Lexikon. Von den Anfängen bis in die Gegenwart. Hannover 2002

Hans Hartmann, Lexikon der Nobelpreisträger. Frankfurt: Ullstein 1967


Wolfgang-Hagen Hein, Holm-Dietmar Schwarz (Hg.), Deutsche Apotheker-Biographie. Bd. 1, 2. (Veröffentlichungen der internationalen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie N.F. Bd. 43, 46). Stuttgart 1975-1978

Heidelberger Gelehrtenlexikon, Münchener Medizinische Wochenschrift 1925

Heidelberger Köpfe. Die Professorenporträts von Dénes v. Szebeny. Ausstellung im Universitätsmuseum Heidelberg, 28. Oktober 2004 - 23. Januar 2005. Texte von Carsten Juwig und Reinhard Düchting. Heidelberg 2004

Guido Heinrich, Gunter Schandera (Hg.), Magdeburger Biograpisches Lexikon. Magdeburg 2002 [Fachlexikon für Biographien von Personen, die zwischen 1800 und 2001 verstorben sind, mit Bezug zur Stadt Magdeburg und den umliegenden Landkreisen Börde, Jerichower Land, und dem ehemaligen Landkreis Schönebeck] http://de.wikipedia.org/wiki/Magdeburger_Biographisches_Lexikon

Hermann Herbst, Verzeichniß der Namen der evang. Pfarrer in Heidelberg seit der Reformation. [Anhang zum Kirchenkalender der evang.-protestant. Gemeinde in Heidelberg 1879]

Richard Heß, Lebensbilder hervorragender Forstmänner und um das Forstwesen verdienter Mathematiker, Naturforscher und Nationalökonomen. Berlin 1885

Renate Heuer (Red.), Archiv Bibliographia Judaica - Lexikon deutsch-jüdischer Autoren. Band 3. München 1995

Eduard Heyden, Galerie berühmter und merkwürdiger Frankfurter. Frankfurt 1861

Karl-Friedrich Hildebrand, Christian Zweig, Die Ritter des Ordens Pour le Mérite Band 1: A-G. Osnabrück 1999

Eduard Hinze, Feldscherer und Feldmedici in deutschen wie fremden Heeren und Flotten. Biographisches Lexikon deutscher Militärärzte in 6 Jahrhunderten bis 1870/71. Neustadt an d. Aisch o. J.

Historisches Lexikon Wien. Wien 1993

Ina Hochreuther, Frauen im Parlament - Südwestdeutsche Abgeordnete seit 1919. Im Auftrag des Landtags herausgegeben von der Landeszentrale für politische Bildung. Stuttgart 1992

Waldemar Hoenninger, Der Mächer. Heidelberger Originale von 1860-1920, in: Kurpfälzer Jahrbuch 1926, S. 42ff.

Hof- und Militär-Adressbuch für Baden-Elsaß. Bereich XIV. Armeekorps, einschliesslich Reserve und Landwehr. Adressbuch des Grossherzoglich Badischen Hofes und der Offiziere, Beamten und Behoerden, Geschaeftszimmer und Kassinos der dem XIV. Armeekorps zugehoerigen Truppenteile und Militaerbehoerden. Nach amtlichen Quellen herausgegeben und dem Stande vom 15. Juni 1909 4. Ausgabe 1909. (Verlag der deutschen Hof-und Militaer-Adressbuecher C. Dieterich). Stuttgart 1909 - [Inhalt: Großherrzogliches Haus und Großherzoglicher Hof, Garnisonen Bruchsal samt Schwetzingen, Colmar, Durlach, Ettlingen, Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Kehl, Konstanz, Lahr, Mannheim, Muehlhausen, Neubreisach, Offenburg, Rastatt, Schlettstadt, Strassburg, Sulzburg, und, die Landwehrbezirke: Bruchsal, Colmar, Donaueschingen, Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Loerrach, Mannheim, Mosbach, Muehlhausen I und II, Offenburg, Rastatt und Stockach]

J. M. Humbracht, Die höchste Zierde Teutschlands und Vortrefflichkeit des teutschen Adels. Frankfurt 1707

Otto Hupp, Münchener Kalender 1914. München / Regensburg 1914

Heinrich Ihme, Südwestdeutsche Persönlichkeiten – ein Wegweiser zu Bibliographien und biographischen Sammelwerken. Bearbeitet von Heinrich Ihme. (Veröffentlichung der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg). Bd. 1. Abbt-Kübler, Stuttgart 1988, Bd. 2. Küchel-Zyllnhart, Stuttgart 1988 [89A1275::1/2]

Christian Jansen, Vom Gelehrten zum Beamten. Karriereverläufe und soziale Lage der Heidelberger Hochschullehrer 1914-1933; mit einem personalbibliographischen Anhang und den Wohnsitzen der 1886-1936 Lehrenden. Heidelberg 1992 [Dnk 1 Jans] [Darin: S. 122-163: Personalbibliographien der in Heidelberg zwischen 1914 und 1935 Lehrenden]

Horst-Rüdiger Jarck, Dieter Lent (Hg.), Braunschweigisches Biographisches Lexikon: 8. bis 18. Jahrhundert. Braunschweig 2006

Christian Gottlieb Jöcher, Allgemeines Gelehrten Lexicon. Bd. 1-4. Leipzig 1750f. Fortsetzung und Ergänzung von J. Chr. Adelung und H. W. Rotermund. Bd. 1-6. Leipzig, Bremen, Delmenhorst 1784/1819. Bd. 7 hg. von O. Günther. Leipzig 1897

Andreas B. Kilcher (Hg.), Metzlers Lexikon der deutsch-jüdischen Literatur. Jüdische Autorinnen und Autoren deutscher Sprache von der Aufklärung bis zur Gegenwart. Stuttgart 2000

Walther Killy (Hg.), Literaturlexikon. Autoren und Werke deutscher Sprache. Bd. 1-15. Gütersloh, München 1988-1993

Walther Killy (Begr.), Killy Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprauchigen Kulturraums. Hg. von Wilhelm Kühlmann. 2. überarb. Aufl., Bd. I-III. Berlin 2008 – Rez.: RNZ, 19. 12. 2008

Julius Kindler von Knobloch, Oberbadisches Geschlechterbuch. Heidelberg 1919

Ernst Klee, Das Personenlexikon zum Dritten Reich. Wer war was vor und nach 1945? Frankfurt am Main 2003; 2. Aufl. 2005

Walter Kleindel, Das große Buch der Österreicher. 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild, Namen, Daten, Fakten. Unter Mitarbeit von Hans Veigl. Wien (Kremayr & Scheriau) 1987

Ernst Heinrich Kneschke, Neues Allgemeines Deutsches Adels-Lexicon von Prof. Dr. Ernst Heinrich Kneschke. Leipzig 1860

Christoph König (Hg.), Internationales Germanistenlexikon 1800-1950. Berlin/New York 2003

Hans-Michael Körner (Hg.), Große Bayerische Biographische Enzyklopädie. Bd. 1-4. München 2005

Friedrich August Koethe [u.a.] (Hg.), Zeitgenossen. Biographien und Charakteristiken. Leipzig, Altenburg: (Brockhaus). - 1 (1816/17) - 6 (1821) = H. 1 - 24; N.R. 1 (1821) - 6 (1827) = H. 1 - 24; 3. R. 1 (1828/29) - 6 (1836/41) = Nr. 1 - 48 [damit Ersch. eingest.]

Kürschners Deutscher Gelehrten-Kalender 1940/41. Hg.: G. Lüdtke. Berlin 1941

Kürschners Deutscher Gelehrten-Kalender 1966. Hg.: W. Schuder. Berlin 1966

Kürschners Deutscher Gelehrten-Kalender 1976. Hg.: W. Schuder. Berlin 1976

Kürschners Deutscher Gelehrten-Kalender 1983. Hg.: W. Schuder. Berlin 1983

Kürschners Deutscher Gelehrten-Kalender. Bio-bibliographisches Verzeichnis deutschsprachiger Wissenschaftler der Gegenwart. 21. Ausgabe. Redaktion: Axel Schniederjürgen u. a.. 3 Bände. München 2007 [recte 2006]

P Louis Lainé: Archives généalogiques et historiques de la noblesse de France, ou, Recueil de preuves, Paris 1836, Band 5

Landesforstverwaltung (Hg.), Biographie bedeutender Forstleute aus Baden-Württemberg. Selbstverlag der Landesforstverwaltung Baden-Württemberg. Stuttgart 1980

Hans-Erhard Lessing, Technologen an der Universität Heidelberg, in: Semper Apertus. Sechshundert Jahre Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg 1386-1986. Festschrift in sechs Bänden. Bd. II. Heidelberg 1985, S. 116-120

Lexikon früher evangelischer Theologinnen. Neukirchen-Vluyn 2005

Lexikon der Naturwissenschaftler. Berlin 2004

Sönke Lorenz, Dieter Mertens, Volker Press (Hg.), Das Haus Württemberg. Ein biographisches Lexikon. Stuttgart 1997

Hugo Maier (Hg.), Who is who in der Sozialen Arbeit? Freiburg 1998

Sylvain Maréchal, Dictionnaire des athées anciens et modernes. Paris 1799

Regine Marquardt, Das Ja zur Politik. Frauen im Deutschen Bundestag (1949-1961). Ausgewählte Biographien. 1999

Johann Georg Meusel, Lexicon der vom Jahre 1750 bis 1800 verstorbenen Teutschen Schriftsteller (15 Bde.). Leipzig 1802-1816

Johann Georg Meusel (Begr.), J. W. S. Lindner (Bearb.), J. S. Ersch (Hg.), Das Gelehrte Teutschland im neunzehnten Jahrhundert. Band 9. Lemgo 1827

Joseph François Michaud, Biographie universelle ancienne et moderne, nouv. éd. Tome 22, Paris 1858

Neue Deutsche Biographie, hg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 1953-2007

Neue Deutsche Biographie. Für die Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften hg. v. Hans Günter Hockerts. Bd. 23: Schinzel-Schwarz. Mit ADB & NDB-Gesamtregister auf CD-ROM; Dritte Ausgabe. Berlin 2007

Allan Nevins, Dictionary of American Biography. 1931

Josef Niesen, Bonner Personenlexikon. Bonn 2007, 2. Auflage Bonn 2008

Nouvelle biographie génerale depuis les temps les plus reculés jusqu´ à nos jours. Tome dixième..Paris 1854

Österreichisches Biographisches Lexikon 1815-1950. Hg. von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Redigiert von Peter Csendes, Hellmuth Grössing, Elisabeth Lebensaft unter Mitwirkung von Daniela Angetter, Christine Gruber, Michael Martischnig, Christoph Mentschl, Hubert Reitterer und Johannes Seidl. 58. Lfg.: Slavik Ernst - Spannagel Rudolf. Wien 2005

Marilyn Bailey Ogilvie, Women in science. Antiquity through the nineteenth century. A biographical dictionary with annotated bibliography (3. Auflage). Cambridge, Mass. (1986)

Marilyn Bailey Ogilvie, J. D. Harvey, Biographical Dictionary of Women in Science. 2000

Michel Racine (Hg.), Créateurs de jardins et de paysages de la Renaissance au XXIe siècle. Bd. 1, De la Renaissance au début du XIXe siècle. Arles 2001, S. 143

Hermann A. L. Regener/Degener? (Hg.), Wer ist´s? Unsere Zeitgenossen. 10. Ausg. Berlin 1935

Reichshandbuch der Deutschen Gesellschaft – Das Handbuch der Persönlichkeiten in Wort und Bild, Bd. 1. Berlin 1930, S. 29

Werner Röder, Herbert A. Strauss (Hg.), Biographisches Handbuch der deutschsprachigen Emigration nach 1933 / International Biographical Dictionary of Central European Emigrés 1933–1945. München 1983

A. Rothert, M. Peters (Hg.), Allgemeine hannoversche Biographie. Erster Band: Hannoversche Männer und Frauen seit 1866. Hannover 1912-1916

Friedrich August Schmidt, Bernhard Friedrich Voigt (Hg.), Neuer Nekrolog der Deutschen. Ilmenau u. a. 1824-1856

Wilhelm Heinz Schröder, Sozialdemokratische Parlamentarier in den deutschen Reichs- und Landtagen 1867 – 1933. Biographien, Chronik, Wahldokumentation. Ein Handbuch. Düsseldorf 1995 (Handbücher zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien; 7)

Bernhard Sowinski, Lexikon deutschsprachiger Mundartautoren. 1997

Kurt Stuck, Personal der kurpfälzischen Zentralbehörden in Heidelberg 1475-1685 unter besonderer Berücksichtigung der Kanzler. Hg. Arbeitsgemeinschaft Pfälzisch-Rheinische Familienkunde e.V. Ludwigshafen/Rhein (Schriften zur Bevölkerungsgeschichte der Pfälzischen Lande, Folge 12). Ludwigshafen 1986 [His-OX-22]

Ulrich Thieme, Felix Becker (Hg.), Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Bd. 1-37. Leipzig 1907-1950

Ernst Traumann, Von großen und kleinen Männern in Heidelberg. Aufsätze von Ernst Traumann, hg. von Herbert Levin. (Schriftenreihe der Akademischen Mitteilungen Heidelberg, hg. von Friedrich Lautenschlager und Hermann Mitgau; 4) Heidelberg 1926 [BHGV] [Goethe, Hebbel, Keller, Nadler, Eduard Zeller, K. Fischer, D.F. Strauß]

Rudolf Vierhaus, H. E. Bödeker, Biographische Enzyklopädie der deutschsprachigen Aufklärung, hg. von R. Vierhaus u. H. E. Bödeker. München 2002

Rudolf Vierhaus, Ludolf Herbst (Hg.), Biographisches Handbuch der Mitglieder des Deutschen Bundestages 1949–2002. Band 2, N–Z. München 2002

[Bernhard Friedrich Voigt (Hg.)], Neuer Nekrolog der Deutschen. Jg. 10 (1832). Ilmenau 1834

Joseph Walk (Hg.), Kurzbiographien zur Geschichte der Juden 1918-1945, hg. vom Leo Baeck Institute, Jerusalem. München 1988

Dennis D. Weber, From Russia to Roseburg. Stories of Webers and Koenigs who immigrated to Russia, merged, then after almost a century, immigrated to Roseburg, Oregon in the 1890s. 2007 http://www.keneman.com/Keneman/Georg-Leopold-Koenig-biography.html

Peter Weidenbach (Hg.), Biographien bedeutender Forstleute aus Baden-Württemberg. Stuttgart 1980

Hermann Weisert†, Dagmar Drüll, Eva Kritzer, Rektoren – Dekane – Prorektoren – Kanzler – Vizekanzler der Universität Heidelberg 1386-2006. Hg. vom Rektor der Ruprecht-Karls-Universität. Heidelberg 2007 – Rezension: RNZ, 28. 7. 2007

Hermann Weiss (Hg.), Biographisches Lexikon zum Dritten Reich. Frankfurt am Main 1998

Salomon Wininger, Große jüdische National-Biographie. (Reprint). Nendeln 1979 (Nachdr. d. Ausg. Czernowitz 1925)

Morgen Witzel (Hg.), The Biographical Dictionary of Management. 2 Bände. Bristol 2001

Constantin von Wurzbach, Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich. Wien 1856-1891 [enthaltend die Lebensskizzen der denkwürdigen Personen, welche 1750 bis 1850 im Kaiserstaate und in seinen Kronländern gelebt haben] http://de.wikisource.org/wiki/Biographisches_Lexikon_des_Kaiserthums_Oesterreich

Freiherr Leopold von Zedlitz-Neukirch, Neues Preussisches Adels-Lexicon, oder genealogische und diplomatische Nachrichten von in den...... von Freiherr L. v. Zedlitz. Neukirch, Leipzig 1839

Gisela Zander, Magdeburger Biographisches Lexikon. Magdeburg 2002

Otto Zekert, Berühmte Apotheker. 2 Bde. Stuttgart 1955-1962



Links:

http://www.ub.uni-heidelberg.de/allg/benutzung/bereiche/genealogie.htm (Links der Universitätsbibliothek Heidelberg zur Genealogie)

www.biographie-portal.eu

http://www.naturwissenschaftler-biographien.de

http://www.mediziner-biographien.de