Heidelberger Geschichtsverein e.V. HGV

www.haidelberg.de

Oberbürgermeister von Heidelberg

Die Bürgermeister der kurpfälzischen Zeit waren Ratsherren mit besonderen Aufgaben. Sie hatten keine selbständige Stellung und waren dem herrschaftlichen Schultheissen (ab 1717 „Stadtdirektor“) untergeordnet. Beide verwalteten ihr Amt nur ein Jahr. Der jüngere Bürgermeister rückte nach Verlauf seines Dienstjahres in die Stelle des älteren ein. Mit dem Übergang an Baden verlor Heidelberg seine Sonderstelllung. Die Stadtverwaltung war nun an die allgemeinen Verordnungen und Gesetze gebunden. Bis zur Gemeindeordnung vom 31. Dezember 1831 war der Titel „Oberbürgermeister“ üblich, dann unterschied man den ersten und zweiten Bürgermeister. Seit 1. Januar 1875 führt das Stadtoberhaupt wieder die Bezeichnung Oberbürgermeister.



Stadtdirektoren:

1701-1705: Regierungsrat Neukirch

1705-1717: Leonhard Bruggen

1717-1720: Regierungsrat von Pardon

1720-1734: Regierungsrat Kubas

1734-1743: Davon von Driesch

1743-1754: Flander

1754-1756: Regierungsrat Schwaan

1756-1770: Regierungsrat Geiger

1770-1779: Regierungsrat Eßleben

1779-1789: Hofgerichtsrat Sartorius

1789- ? Regierungsrat Traitteur



Oberbürgermeister:

1805-1819: Oberbürgermeister Georg Daniel Mays

1819-1832: Oberbürgermeister Peter Lombardino



Die Badische Gemeindeordnung (ab 1. 1. 1832 in Kraft) ermöglicht erstmals kommunale Selbstverwaltungseinrichtungen in Baden. Statt „Oberbürgermeister“ unterscheidet man in den Städten den ersten und zweiten Bürgermeister

1832-1840: Erster Bürgermeister Jakob Wilhelm Speyerer (1838 wiedergewählt)

1840-1845: Erster Bürgermeister Georg Leonhard Ritzhaupt

1845-1849: Erster Bürgermeister Christian Friedrich Winter (Juli 1849 abgesetzt)

1849: Jakob Wilhelm Weber („Standrechts-Bürgermeister“, von der preußischen Besatzungsmacht eingesetzt))

1849-1851: Erster Bürgermeister Jakob Wilhelm Speyerer (von der preußischen Besatzungsmacht eingesetzt)

1851-1852: Erster Bürgermeister Ludwig Walz

1852-1856: Erster Bürgermeister Karl Michael Anderst

1956: Erster Bürgermeister Wilhelm Hoffmeister (gewählt, von der Regierung nicht bestätigt)

1857-1875: Erster Bürgermeister Heinrich Krausmann



Seit 1. Januar 1875 führt das Stadtoberhaupt wieder die Bezeichnung Oberbürgermeister.

1875-1884: Oberbürgermeister Heinrich August Bilabel

1885-1913: Oberbürgermeister Carl Wilckens (wiedergewählt 1894, 1903)

1914-1928: Oberbürgermeister Dr. Ernst Walz (seit 1886 erster Bürgermeister)

1928-1945: Oberbürgermeister Dr. Carl Neinhaus

1. April-17. September 1945: Oberbürgermeister Friedrich Josef Amberger (von der amerikanischen Besatzungsmacht eingesetzt)

18. September 1945-26. Mai 1946: kommissarischer Oberbürgermeister Dr. Ernst Walz II

1946-1952: Oberbürgermeister Dr. Hugo Swart

1952-1958: Oberbürgermeister Dr. Carl Neinhaus

1958-1966: Oberbürgermeister Robert Weber

1966-1990: Oberbürgermeister Reinhold Zundel

1990-2006: Oberbürgermeisterin Beate Weber

2006ff.: Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner



Literatur:

Heidelberger städtische Verhältnisse und Zustände im 18. Jahrhundert, in: Archiv für die Geschichte der Stadt. Eine Vierteljahresschrift, hg. von Hermann Wirth. Bd. 1. Heidelberg 1868, S. 142ff.

Herbert Derwein, Seit 1800 besitzt Heidelberg Oberbürgermeister. Von der kurpfälzischen Zeit zur modernen Kommunalverwaltung, in: Heidelberger Amtsanzeiger, Nr. 23, 6. Juni 1952, S. 2

Zeittafel

Personen